Video : Israelischer Soldat schießt auf gefangenen Palästinenser

Eine Gruppe israelischer Soldaten nehmen im Norden des Westjordanlandes einen palästinensischen Demonstranten gefangen und verletzen ihn mit Gummi-Geschossen. Ein vierzehnjähriges Mädchen filmt den Vorfall. Das israelische Militär hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine israelische Nichtregierungsorganisation hat am Sonntag ein Video veröffentlicht, das einen israelischen Soldaten beim Schuss auf einen gefangenen Palästinenser zeigt. Der von der Gruppe B'Tselem veröffentlichte Film zeigt einen israelischen Soldaten, der einem mit Handschellen gefesselten Palästinenser, dem die Augen verbunden sind, aus nächster Nähe ein Gummigeschoss aufs Bein schießt. Der Palästinenser, der 27-Jährige Aschraf Abu Rahma, wurde im Film von einem israelischen Oberstleutnant festgehalten. Die Armee teilte nach der Ausstrahlung des Videos und einer Beschwerde von B'Tselem mit, sie werde Ermittlungen aufnehmen.

Der Zwischenfall ereignete sich B'Tselem zufolge am 7. Juli im Dorf Nilin im Norden des Westjordanlandes. Dort hatte die israelische Armee nach Demonstrationen gegen die Errichtung einer Sperranlage eine Ausgangssperre verhängt. Israel errichtet den Wall nach eigenen Angaben, um sich gegen das Einsickern von "Terroristen" aus dem Westjordanland zu schützen. Der Internationale Gerichtshof in Den Haag und die UN-Vollversammlung bezeichnen die Sperrmauer als illegal. (nal/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben