Video : Mexikos Polizei fasst "El Pancho"

Wichtiger Erfolg im Drogenkrieg – Mexikos Polizei ging jetzt mit Eliot Alberto Radillo, genannt "El Pancho", einer der gefährlichsten Drogenbosse ins Netz. Er gehört zu den Drahtziehern des "New Generation Jalisco"-Kartells.

Eine Gefängnis-Prügelei unter rivalisierenden Gangmitgliedern am 05.01.2012, bei der 31 Menschen starben, ist nur ein Ausschnitt der zeigt, dass Mexiko das Problem der Drogenkartelle noch lange nicht in den Griff bekommen hat. Fast täglich kommt es zu Entführungen und Morden unter den Drogenbanden. Foto: reutersWeitere Bilder anzeigen
Foto: reuters
05.01.2012 15:10Eine Gefängnis-Prügelei unter rivalisierenden Gangmitgliedern am 05.01.2012, bei der 31 Menschen starben, ist nur ein Ausschnitt...

Dieser Mann soll zu den gefährlichsten Gangstern im mexikanischen Drogenkrieg gehören: Jetzt ging Eliot Alberto Radillo, genannt "El Pancho", den Fahndern ins Netz. In Mexiko City führte die Polizei den Mann der Presse vor, den sie für einen der Drahtzieher des so genannten 'New Generation Jalsico'- Kartells hält. Gemeinsam mit einem weiteren mutmaßlichen Bandenmitglied sei El Pancho bei einer Razzia in Zapopan im Staat Jalisco fest genommen worden.

Dabei seien auch zahlreiche Waffen konfisziert worden, so Ramon Eduardo Pequeno, der Chef der Anti-Drogen-Polizei: "Er war der Chef der operativen Zellen und hat die Verteilung der Drogen und das Geschäft mit den Erpressungen organisiert, ebenso wie den Kampf gegen die anderen Kartelle in der Gegend um Guadalajara."

Fotostrecke: Mexio versinkt im Drogenkrieg

Mexiko versinkt im Drogenkrieg
Eine Gefängnis-Prügelei unter rivalisierenden Gangmitgliedern am 05.01.2012, bei der 31 Menschen starben, ist nur ein Ausschnitt der zeigt, dass Mexiko das Problem der Drogenkartelle noch lange nicht in den Griff bekommen hat. Fast täglich kommt es zu Entführungen und Morden unter den Drogenbanden. Foto: reutersWeitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: reuters
05.01.2012 15:10Eine Gefängnis-Prügelei unter rivalisierenden Gangmitgliedern am 05.01.2012, bei der 31 Menschen starben, ist nur ein Ausschnitt...

Vor fast sechs Jahren hatte Mexiko begonnen mit Hilfe der Armee gegen die Drogenkartelle vorzugehen. Seither ist der Konflikt eskaliert. Mehr als 55.000 Menschen sind dem Drogenkrieg in Mexiko bislang zum Opfer gefallen.

(rtr)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben