Politik : Viele Tote bei Attentat im Iran

Teheran - Bei einem Anschlag auf eine Moschee in der iranischen Stadt Schiras sind am Samstagabend mindestens acht Menschen getötet und 66 weitere verletzt worden. Das berichtete die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars unter Berufung auf die Behörden. Die Explosion habe sich während der wöchentlichen Predigt eines örtlichen Geistlichen ereignet. Die Zahl der Opfer könne noch steigen, da viele Menschen schwer verletzt worden seien. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Das Attentat habe sich gegen das in der Moschee gelegene „Kultur- und Religionszentrum Rahpujan“ gerichtet, sagte der stellvertretende Gouverneur der Provinz Fars, Mohammed Resa Hadaegh, nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Irna.

Schiras ist eine der bekanntesten iranischen Großstädte und bei Touristen wegen der Nähe zu historischen Stätten aus der Zeit der Achämeniden, einer altpersischen Dynastie, beliebt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben