Politik : Viele Wege zur Schule

-

Die Kultusminister wollen bei der gegenseitigen Anerkennung von zum Lehramt führenden Bachelor und Masterstudiengängen großzügig verfahren. Die Studierenden in den 16 Bundesländern können in völlig unterschiedlichen Studiengängen auf das Lehramt vorbereitet werden, ihr Abschluss wird aber bundesweit akzeptiert. Voraussetzung ist allerdings, dass in der Bachelor- oder Masterphase mindestens zwei Fachwissenschaften sowie Bildungswissenschaften (Pädagogik, Didaktik) integriert vorkommen. Um die Qualität der Lehrerausbildung zu verbessern, soll der schulpraktische Anteil erhöht werden. Verbindliche Vorgaben macht die Kultusministerkonferenz jedoch nicht.

BERUFSAUSBILDUNG

Die Kultusminister begrüßen außerdem die Erklärung des Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelstags (DIHK), berufliche Bildungsgänge an Schulen künftig unter Bedingungen bei der Kammerprüfung anzuerkennen. Damit verlören Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, in Zukunft weniger Zeit. akü

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar