Politik : Vier Deutsche bei Bootsunfall ertrunken

-

Hinterbrühl/Mödling Bei einem Bootsunglück in der Seegrotte Hinterbrühl bei Wien sind am Pfingstmontag fünf Touristen ums Leben gekommen. Im flachen Wasser des größten unterirdischen Sees Europas ertranken drei Frauen und ein Mann aus Nordrhein-Westfalen sowie eine Frau aus Belgien. Unter den Opfern ist auch Ehepaar, das goldene Hochzeit feierte. Ersten Ermittlungen zufolge wurden die Touristen von der Reling des Bootes unter Wasser eingeklemmt. Wie das Boot kentern konnte, war am Montag noch unklar. Möglicherweise befanden sich zu viele Passagiere auf einer Seite des Schiffes, sagte der Kommandant der Bezirksgendarmerie im österreichischen Mödling, Wolfgang Nicham. Die Gendarmerie untersucht, ob das Boot überladen war.kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben