Politik : Vier Zitate, vier Meinungen

"Wir warnen davor, die Zuwanderung aufgrund ökonomischer Entscheidungen und die Aufnahme von politisch Verfolgten zu vermischen. Die Debatte darf nicht für einen auf fremdenfeindliche Vorurteile schielenden Wahlkampf ausgenutzt werden."

Günter Burkhardt, Chef der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl

"Die Verteufelung von Zuwanderung führt in eine politische Sackgasse. Die Zuwanderung muss mit klaren Integrationsperspektiven verknüpft werden."

Marieluise Beck (Grüne), Ausländerbeauftragte der Bundesregierung

"Was wir brauchen, ist ein Zuwanderungsbegrenzungsgesetz, das beinhalten muss, dass das Recht auf individuelles Asyl aufgehoben wird. Es ist der falsche Weg, wenn zu Armutsflüchtlingen Fachkräfte hinzukommen. Wir wollen kein Einwanderungsgesetz."

Michael Glos, Landesgruppenchef der CSU im Bundestag

"Ein Einwanderungsgesetz ist derzeit unnötig."

Willfried Penner (SPD), Vorsitzender des Bundestag-Innenausschusses

0 Kommentare

Neuester Kommentar