Politik : Von Polen bis zu den Bahamas

NAME

Die Polen sind Spitze. Bisher haben dort mehr als 327 000 Antragsteller 462 Millionen Euro als Entschädigung erhalten. In der Ukraine bekamen 184 000 Menschen 236 Millionen Euro. In Weißrussland konnten immerhin auch schon 108 Millionen Euro an 72 000 Opfer ausgezahlt werden. Doch einstige Zwangsarbeiter leben heute nicht nur in Osteuropa. Um Leistungsberechtigte in 70 Staaten kümmert sich die Bundesstiftung von Berlin aus. Einer lebt zum Beispiel auf den Bahamas, ein paar wenige gibt es in Neuseeland, Südafrika und Spanien. Venezuela ist wie Thailand auch dabei. Generell wird die individuelle Entschädigungssumme in zwei Raten ausgezahlt. Derzeit sind die jeweiligen Partnerorganisationen noch damit beschäftigt, die erste Rate den Menschen zukommen zu lassen. Ch.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben