Vor dem Grünen-Bundesparteitag : Reinhard Bütikofer warnt vor persönlichen Abrechnungen

Der ehemalige Parteivorsitzende Reinhard Bütikofer hat seine Partei vor einer Selbstzerfleischung gewarnt. Er nahm auch den viel kritisierten Jürgen Trittin in Schutz.

Harmoniesüchtig: Reinhard Bütikofer warnt vor persönlichen Abrechnungen.
Harmoniesüchtig: Reinhard Bütikofer warnt vor persönlichen Abrechnungen.Foto: dpa

Vor dem Bundesparteitag der Grünen am kommenden Wochenende hat der ehemalige Parteivorsitzende Reinhard Bütikofer seine Partei vor einer persönlichen Abrechnung gewarnt. „Diskussion muss sein“, sagte der heutige Europapolitiker dem „Tagesspiegel“ angesichts heftiger Kritik innerhalb der Grünen an Entscheidungen des baden-württembergischen Regierungschefs Winfried Kretschmann.

Niemand solle dabei aber vergessen, „dass die Baden-Württemberg-Wahl 2016 auch für die Grünen im Bund von herausragender Bedeutung ist“. Auch mit Blick auf den Bundestagswahlkampf 2013 des seinerzeitigen Spitzenkandidaten Jürgen Trittin warnte Bütikofer vor überzogener Kritik. „Jürgen Trittin hat für die Grünen viel geleistet, sich viel geleistet und auch etliches vermasselt“, sagte er. „Lassen wir das ruhen.“

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben