• Vor den Nahost-Friedensgesprächen: Palästinensische Häftlinge frei - Israel antwortet auf Beschuss aus Gaza

Vor den Nahost-Friedensgesprächen : Palästinensische Häftlinge frei - Israel antwortet auf Beschuss aus Gaza

Provokationen vor Beginn der Friedensgespräche: Zwar ließ Israel in der Nacht 26 palästinensische Häftlinge frei, reagierte aber auch scharf auf eine Rakete, die aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet abgefeuert wurde. Verletzt wurde bisher offenbar niemand.

Die freigelassenen Häftlinge saßen zum Teil mehr als 20 Jahre in israelischen Gefängnissen. Ihre Freilassung wurde freudig aufgenommen.
Die freigelassenen Häftlinge saßen zum Teil mehr als 20 Jahre in israelischen Gefängnissen. Ihre Freilassung wurde freudig...Foto: Reuters

Kurz vor dem offiziellen Beginn der Nahost-Friedensgespräche hat Israel einen Luftangriff im Gazastreifen geflogen. Der Einsatz habe sich gegen zwei Orte gerichtet, von denen Raketen in Richtung Israel abgefeuert worden seien, sagte ein Armeesprecher am Mittwoch. Eine der Raketen explodierte demnach auf israelischem Gebiet, verletzte jedoch niemanden.

Der Einsatz habe sich gegen zwei Orte gerichtet, von denen Raketen in Richtung Israel abgefeuert worden seien, sagte ein Armeesprecher am Mittwoch. Eine der Raketen war demnach auf israelischem Gebiet explodiert, hatte jedoch niemanden verletzt.

Die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas müsse die Verantwortung übernehmen „für jede Verletzung der israelischen Souveränität“, sagte der Armeesprecher. Das „terroristische Regime, das sie errichtet hat, wird die Verantwortung für jede terroristische Aktivität tragen, die vom Gazastreifen ausgeht“, fügte er hinzu. Die Hamas lehnt die Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern ab und spricht es Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ab, dabei alle Palästinenser zu repräsentieren.


Am Mittwoch wollen Israel und die im Westjordanland herrschende Palästinensische Befreiungsorganisation in Jerusalem offiziell ihre Friedensverhandlungen aufnehmen, nachdem es vor zwei Wochen bereits vorbereitende Gespräche in Washington gab. Als Zeichen des guten Willens ließ Israel in der Nacht 26 palästinensische Langzeithäftlinge frei. Überschattet wurden die Friedensbemühungen allerdings von neuen israelischen Ankündigungen zum Bau weiterer Siedlungen in Ost-Jerusalem und im Westjordanland. (AFP)

23 Kommentare

Neuester Kommentar