Vor SPD-Europaparteitag in Berlin : "Das Signal für den Osten wäre verheerend"

Vor dem Parteitag streitet die SPD um die Vertretung des Ostens auf der Bundesliste für die Europawahl.

von
Rauer Wind weht in den eigenen Reihen.
Rauer Wind weht in den eigenen Reihen.Foto: dpa

Auf dem SPD-Europaparteitag in Berlin am Sonntag droht Streit zwischen den Ost-Landesverbänden und Nordrhein-Westfalen. Grund ist der Schlüssel für die Aufstellung der Bundesliste für das Europaparlament, durch den sich die Ost-Sozialdemokraten von aussichtsreichen Plätzen verdrängt fühlen. „Das ist eine massive Benachteiligung der neuen Länder, warnte ein SPD-Landesvorsitzender: „Das Signal für den Osten wäre verheerend. Sofern die Nordrhein-Westfalen nicht einen aussichtsreichen Listenplatz abgeben, so heißt es in der SPD, könnte der Streit auf dem Parteitag offen ausgetragen werden und das Aufbruchsignal für die Europawahl im Mai gefährden.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar