Politik : Vorsicht Menge

-

Im Nahen Osten sollten Touristen momentan besonders wachsam sein. ÄgyptenUrlaubern empfiehlt das Auswärtige Amt in Berlin zum Beispiel, sich von größeren Menschenansammlungen und Demonstrationen fern zu halten. Anlass für den Hinweis ist die Tötung des Hamas-Führers Scheich Ahmed Jassin durch israelische Streitkräfte im Gaza-Streifen, der an Ägypten grenzt. Auch für Israel und Jordanien hat das Ministerium neue Sicherheitshinweise herausgegeben. In Israel und den palästinensischen Gebieten könne sich die Sicherheitslage weiter zuspitzen, so das Auswärtige Amt. Auch in Jordanien sei die Terrorgefahr nach Einschätzung der dortigen Behörden zurzeit erhöht.dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar