Politik : Vorwürfe Trittins zurückgewiesen - "Plumpes Ablenkungsmanöver"

Mit scharfer Kritik haben Vertreter der deutschen Mineralölwirtschaft auf den Vorwurf der Preistreiberei von Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) reagiert. "Wenn Trittin der Branche vorwirft, sie würde im Schatten steigender Steuern und Rohstoffpreise ihre Gewinnspannen ausdehnen, ist das nichts anderes als ein plumpes Ablenkungsmanöver", sagte Karl-Heinz Schult-Bornemann von der Esso Deutschland GmbH in Hamburg. "Der Staat selbst ist der größte Preistreiber." Der Vorwurf sei sachlich unzutreffend, wie sich anhand der öffentlich zugänglichen Daten leicht nachweisen lasse.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben