Vorwurf: Falsche Signale : Wowereit kritisiert Merkel nach Türkei-Besuch

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Willen zur Integration türkischer Mitbürger in Deutschland abgesprochen. Merkel habe es bei ihrem Türkei-Besuch verpasst, die richtigen Signale zu senden.

Wowereit
Klaus Wowereit.Foto: dpa

„Statt über wichtige bildungspolitische Fragen zu sprechen, mit Hilfe derer man den Aufstiegswillen befördern kann, verzettelt sie sich in einen unnötigen Streit um türkische Gymnasien“, erklärte der stellvertretende SPD-Vorsitzende am Dienstag nach Parteiangaben.

Merkel hatte sich zurückhaltend zum Vorstoß des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan für die Einrichtung türkischer Schulen in Deutschland geäußert. Die CDU-Vorsitzende bekräftigte, dass sich junge Türken integrieren müssten, um gleiche Chancen in Schule und Beruf zu haben. Wowereit kritisierte, bei der Union dominierten noch konservative Reflexe, in denen das Integrationsthema vorrangig als Problem und nicht als Chance gesehen werde. (dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben