Politik : VW und Audi rufen 870000 Autos zurück

Vorderachsen werden geprüft

-

Berlin (alf). Der VWKonzern ruft weltweit 870 000 Autos in die Werkstätten zurück, darunter 410000 in Deutschland. Grund ist ein möglicherweise defektes Gelenk an der Vorderachse. Betroffen sind VW Passat der Baujahre 1996 bis 1999, bei Audi die Modelle A4 und A8 aus den Jahren 1994 bis 1999 und beim A6 die Jahrgänge 1997 bis 1999. Die Autos werden in den VW-Werkstätten kostenlos überprüft und gegebenenfalls repariert. VW geht davon aus, dass bei höchstens einem Prozent der 870000 Autos tatsächlich der Traglenker so beschädigt ist, dass er ausgewechselt werden muss. Nach VW-Angaben kostet die Reparatur dieses Teils rund 300 Euro. Obwohl sich damit der materielle Schaden in Grenzenhält, gab die VW-Aktie am Mittwoch überdurchschnittlich nach.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben