Wählerumfrage : Grüne liegen noch drei Punkte hinter Union

Die Atomdebatte beschert den Grünen immer neue Umfrage-Rekorde. In einer aktuellen Befragung rückt die Partei nahe an die regierende Union heran.

Die Grünen rücken einer Umfrage zufolge der CDU in der Wählergunst immer mehr auf die Pelle. Der am Mittwoch veröffentlichten Befragung im Auftrag des "Stern" und RTL zufolge liegen die Grünen nur noch drei Prozentpunkte hinter der Union.

Vor dem Hintergrund der Atomdebatte legten die Grünen im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt zu auf 28 Prozent. Für die Union entschieden sich 31 Prozent der Befragten. Die SPD verlor einen Punkt auf 21 Prozent. Auch die Linke gab einen Punkt ab und kam auf acht Prozent. Die FDP blieb bei vier Prozent und würde bei einer Wahl damit den Einzug in den Bundestag verpassen.

Wahlerfolg in Baden-Württemberg steigert Beliebtheit

Eine Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" zeigt ferner, dass die Grünen in Baden-Württemberg nach ihrem Wahlerfolg im März kräftig an Rückenwind gewonnen haben. Mittlerweile kommen sie demnach auf 30 Prozent der Stimmen, 5,8 Punkte mehr als bei der Landtagswahl.

"In der politischen Diskussion um die Zukunft der Kernkraft sind alle Parteien grün geworden. Damit treiben sie aber den Grünen Wähler zu", erklärte Forsa-Chef Manfred Güllner. "Denn die Bundesbürger, die das Thema interessiert, neigen zur Partei mit der größten Kompetenz auf dem Gebiet." (rtr)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

35 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben