Während Unruhen : Radioaktives Material aus ägyptischem Atomkraftwerk gestohlen

Aus einem ägyptischen Atomkraftwerk ist offenbar während gewalttätiger Proteste radioaktives Material gestohlen worden.

Wie die staatliche Zeitung “Al Ahram“ am Donnerstag meldete, verschwand das Material in der vergangenen Woche aus einem Tresor auf dem Gelände des noch im Bau befindlichen Atomkraftwerks Dabaa am Mittelmeer. Über Menge und Art des verschwundenen Materials wurden keine Angaben gemacht. Die Regierung habe wegen des Vorfalls die Sicherheitsbehörden alarmiert und Spezialteams mit der Suche beauftragt, berichtete das Blatt weiter.

In Dabaa hatten hunderte aufgebrachte Menschen protestiert und eine Verlagerung des Standorts für den Meiler verlangt. Mehr als ein Dutzend Menschen waren bei den Zusammenstößen mit Soldaten verletzt worden. (rtr)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben