Waffenhandel : Russland liefert Raketen an sieben Staaten

Waffengeschäfte im großen Stil: Rund 200 Boden-Luft-Raketen will Russland an verschiedene Staaten ausliefern. Allein 70 Raketen gehen in den kommenden drei Jahren nach Ägypten.

Boden-Luft-Rakete
Der Export von Boden-Luft-Raketen ist ein lohnendes Geschäft für Russland. -Foto: dpa

MoskauRussland hat mit der Lieferung von Boden-Luft-Raketen an sieben Staaten begonnen. Wie die Zeitung "Wedomosti" am Freitag berichtete, gehen die Waffen mit einem Gesamtwert von 250 Millionen Dollar (rund 179 Millionen Euro) unter anderem an Libyen, Syrien, Birma und Venezuela. Bei den drei weiteren Staaten handelt es sich um Ägypten, Vietnam und Turkmenistan. Die Rakete vom Typ S-125 Pechora-2M, im Nato-Jargon SA-3A Goa genannt, ist eine Weiterentwicklung der Boden-Luft-Rakete, die seit den 60er Jahren von der Sowjetunion in befreundete Staaten exportiert wurde.

Die Zeitung berief sich auf Vertreter der staatseigenen Firma Russian Technologies, zu der unter anderem der Waffenexporteur Rosoboronexport zählt. Auf Anfrage wollte eine Sprecherin der Firma sich nicht zu dem Bericht äußern. Laut einem von der Zeitung zitierten Manager werden insgesamt 200 Raketen ausgeliefert, davon allein 70 an Ägypten. Der Vertrag umfasst einen Zeitraum von drei Jahren. (sba/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben