WAHL Weise 27. SEPTEMBER : Möhrchen am Nachmittag

Cordula Eubel über den Boom leichter Themen im Wahlkampf

Was wir im Wahlkampf so alles über unsere Politiker erfahren. Etwa, dass FDP-Chef Guido Westerwelle als Kind oft aufgeschlagene Knie hatte, oft „frech, richtig vorlaut“ war und den Nachbarn Kirschen aus dem Garten stibitzte („Bunte“). Oder dass Frank-Walter Steinmeier in Studententagen einen „Schreckensmoment“ erlebte, als ihm auf der Autobahn ein Reifen platze, den er dann aber selbst auf dem Standstreifen wechselte („ADAC Motorwelt“). Nicht zu vergessen die Einblicke in die Aufgabenteilung im Hause des Ehepaars Merkel/ Sauer: „Mein Mann kocht nicht, er kauft meist ein, und ich schreibe ihm am Freitag einen Zettel – und dann kauft er fürs Wochenende ein.“ („Emma“)

In Wahlkampfzeiten sind Interviews in Illustrierten und Special Interest-Zeitschriften bei Spitzenpolitikern begehrt. Hier können sie sich ihren potenziellen Wählern als liebenswürdige Menschen mit ganz alltäglichen Sorgen zeigen. So verwundert es nicht, dass gerade die Kanzlerin in Frauenzeitschriften (von „Emma“ über „Brigitte“ bis „Myself“) den weiblichen Trumpf auszuspielen versucht und unter anderem darüber plaudert, wie man sich auch in einem stressigen Job gesund ernähren kann: nachmittags Möhren knabbern – „man darf nicht in jedes Weißbrot-Schnittchen beißen, das einem hingestellt wird“.

Kleiner Nebeneffekt der vielen Interviews mit Blättern, die zu normalen Regierungszeiten nicht die erste Anlaufadresse wären: Man kann ein Millionenpublikum erreichen. So versichert Steinmeier immerhin 14 Millionen Autofahrer-Lesern der „ADAC Motorwelt“, dass es mit ihm als Bundeskanzler kein Tempolimit und keine Pkw-Maut geben werde. Merkel wiederum gibt in der „Apotheken Umschau“, die in einer Auflage von neun Millionen Exemplaren gratis an die Apotheken-Kunden verteilt wird, ihrem Wunsch-Koalitionspartner FDP eins mit: „Die FDP-Modelle im Gesundheitssystem entsprechen für mich nicht dem Gedanken der sozialen Ausgewogenheit.“

NOCH

13

TAGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben