Wahlkampf in NRW : Grüne fordern Tempo-Limit auf Autobahnen

Im Fall einer Regierungsbeteiligung wollen die Grünen im Düsseldorfer Landtag eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 Stundenkilometern durchsetzen.

Noch dürfen deutsche Autofahrer vielerorts das Gaspedal unbegrenzt durchdrücken. In NRW könnte sich das nach den Wahlen ändern.
Noch dürfen deutsche Autofahrer vielerorts das Gaspedal unbegrenzt durchdrücken. In NRW könnte sich das nach den Wahlen ändern.Foto: dpa

Die nordrhein-westfälischen Grünen wollen in einem möglichen Koalitionsvertrag mit der SPD ein Tempo-Limit von 120 Stundenkilometern auf den Autobahnen im Land festschreiben. Das sagte der verkehrspolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Arndt Klocke, der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Gleichzeitig setzen wir uns dafür ein, dass eine künftige rot-grüne Landesregierung eine Bundesratsinitiative startet mit dem Ziel, ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern bundesweit einzuführen“, erklärte der Politiker.

Zur Begründung führte Klocke Sicherheits- und Klimaschutzaspekte an. „Die Weltgesundheitsorganisation kommt zu dem Schluss, dass in der EU jedes Jahr 5.000 bis 6.000 Leben gerettet werden könnten, wenn die Durchschnittsgeschwindigkeit nur um drei Stundenkilometer gesenkt würde“, sagte der Grüne. Bis zu 140.000 Autounfälle könnten vermieden werden. (dapd)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

69 Kommentare

Neuester Kommentar