Politik : Wahlsieger Scharon droht mit Neuwahl

-

(Tsp). Nach seinem Sieg bei der Parlamentswahl in Israel steht Ministerpräsident Ariel Scharon vor einer schwierigen Regierungsbildung. Seine rechtsgerichtete LikudPartei errang 37 Sitze – fast doppelt so viele wie 1999. Scharon sagte, er strebe eine Regierung der nationalen Einheit unter Ausschluss der Ultrarechten an. Scheitere dies, wolle er Neuwahlen. Die Arbeitspartei, die mit nur 19 Sitzen das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 erzielte, schloss eine Koalition mit dem Likud bereits aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar