Politik : Wahlwerbung für 20 Millionen

Der Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen hat die Parteien nach eigenen Angaben mehr als 20 Millionen Mark gekostet. Die SPD gab an, für Werbung neun Millionen Mark ausgegeben zu haben - beispielsweise für 6500 Großplakate mit Ministerpräsident Wolfgang Clement und 1,3 Millionen Themen-Faltblätter.

Die CDU bezifferte ihre Werbungskosten auf sechs bis sieben Millionen Mark. Broschüren des Spitzenkandidaten Jürgen Rüttgers hatten nach CDU-Angaben eine Auflage von einer Million.

Die Grünen gaben mit einem Budget von zwei Millionen Mark gab die Partei weniger aus als die FDP, die mit drei Millionen Mark wieder in den Landtag einziehen will. Die PDS hat 530.000 Mark für den Wahlkampf im Westen ausgegeben. Der scheidende Fraktionschefchef Gregor Gysi trat dabei 20 Mal als Zugpferd zwischen Rhein und Ruhr auf.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben