Politik : Wallraffs Anwalt hält Birthler für nicht neutral

-

(dpa). Nach den jüngsten StasiVorwürfen gegen den Kölner Schriftsteller Günter Wallraff hat dessen Anwalt die Neutralität der Birthler-Behörde in Frage gestellt. Journalisten hätten die nun veröffentlichten Unterlagen einsehen können, bevor er und sein Mandant über ihren Inhalt informiert worden seien, sagte der Hamburger Anwalt Helmuth Jipp am Freitag. „Das hat eine Qualität, dass man sich fragt: Welches Interesse hat die Behörde? Sie hat ihr Neutralitätsgebot verletzt“, sagte Jipp. Nach dem jetzigen Stand der Aktenauswertung gibt es laut der Bundesbeauftragten für die Unterlagen der DDR-Staatssicherheit, Marianne Birthler, Hinweise auf eine aktive Tätigkeit Wallraffs als Stasi-Informant „IM Wagner“ für den Zeitraum 1968 bis 1971. Wallraff wies die Vorwürfe zurück und will sich am Montag in Köln ausführlich äußern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar