Politik : Warnung vor steigenden Rentenbeiträgen

-

Berlin - Die Deutsche Rentenversicherung rechnet mit steigenden Rentenbeiträgen. Vorstandschef Alexander Gunkel warnte auf der Vertreterversammlung in Berlin davor, auf einen dynamischen Bundeszuschuss zur Rentenversicherung zu verzichten. Dieser Verzicht ist im Koalitionsvertrag von CDU und SPD vereinbart. Für den Fall seiner Umsetzung sei im Jahr 2007 mit einem Beitragssatz von 20 Prozent und 2008 von 20,1 Prozent zu rechnen, sagte Gunkel. Die im Sozialgesetzbuch IV festgelegten Zielgrößen würden damit klar verfehlt. Bis 2030 würde der Beitragssatz auf 24,5 Prozent statt auf 22 Prozent ansteigen.

Der Staatssekretär im Bundessozialministerium, Heinrich Tiemann, versicherte hingegen, die Zielgrößen des Beitragssatzes und des Rentenniveaus würden eingehalten. Die Rentenversicherung benötige jedoch „weitere Maßnahmen“ zur Bewältigung der demografischen und konjunkturellen Entwicklungen. Das Versprechen von Bundessozialminister Franz Müntefering (SPD), die Renten nicht zu kürzen, nannte Tiemann „eine mutige Aussage“. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben