Politik : Was gespeichert wird

-

Bis zu 34 personenbezogene Daten werden künftig von den Airlines an die USBehörden weitergegeben. Dazu gehören: Namen und Adressen der Passagiere, das Reservierungsdatum, das Reisedatum, Vielfliegerinformationen, Angaben zur Zahlungsweise, die Rechnungsadresse, Telefonnummern und e-mail-Adressen der Passagiere, das Reisebüro, die Sitznummer auf dem Flug, Angaben zu den gewünschten Mahlzeiten an Bord, eine Liste der tatsächlich gereisten Personen, Angaben zu Passagieren, die ohne vorherige Buchung an Bord gingen, Angaben zu Personen, die trotz Buchung nicht mitgeflogen sind. msb

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar