Politik : Was macht die Welt?

Außenministerin Gabriele Pauli erspart uns die deutsche Atombombe

-

Iran hält weiterhin 15 britische Soldaten fest. Wie gefährlich ist die Krise?

Als möglicher Kriegsauslöser ist sie es nicht. Die Briten haben nicht die Macht zum Krieg, die USA sind in zwei anderen Kriegen beschäftigt (Irak, Afghanistan). Wenn aber die Iraner die 15 nicht rasch zurückgeben, werden sie vor allem der EU eine empfindliche Niederlage bereitet haben. Da ist einer der ihren, der im UN-Auftrag unterwegs war, angegriffen worden, und die EU kann sich nicht einmal dazu durchringen, diesen Piratenakt dezidiert zu verdammen. Es ist noch ein weiter Weg, bis Europa eine strategische Rolle in dieser Welt spielen wird.

Von Ban Ki-Moon über Condoleezza Rice bis Angela Merkel: In Nahost tummelt sich die Weltprominenz. Wird jetzt ein Weg aus der Sackgasse gefunden?

Kein Mensch, und sei er auch noch so weise, kann in Nahost Frieden schaffen, wenn es die Akteure dort nicht selber wollen – und das heißt vorweg, dass sich Araber und Iraner mit der Existenz Israels abfinden. Das jüngste Signal der Arabischen Liga kann die Israelis nicht ermuntern, fordert es doch das Rückkehrrecht für alle Palästinenser in das Staatsgebiet Israels. Das wäre das Ende dieses Staates in demographischen Raten. Adenauers Bundesrepublik war klüger. Es hat nie ein Rückkehrrecht für neun Millionen Vertriebene gefordert und so den Ausgleich unter Brandt ermöglicht.

Peter Scholl-Latour, bekannt aus Print und Fernsehen, fordert die Atombewaffnung Deutschlands (siehe Seite 8). Hat er recht?

Natürlich; wäre er nicht der bedeutendste Kenner der Weltpolitik, würde er nicht stets um seine Meinung gefragt werden. Dass er eine deutsche Atombombe fordert, beweist erneut, was für ein großer Kopf er ist. Endlich würden die Franzosen kapieren, dass wir die größere Großmacht sind. Die Amis würden uns den UN-Sicherheitsrat geradezu aufdrängen und dann ihre Soldateska aus Westeuropa abziehen. Die Russen würden uns die gemeinsame Herrschaft über Europa anbieten. Die ganze Welt würde die Deutschen noch mehr lieben als zu Wilhelms und Adolfs Zeiten, und Deutschlands Sicherheit hätte sich mit einem Schlag verzehnfacht. Das Bundesverdienstkreuz ist das Mindeste, was Scholl-Latour jetzt kriegen sollte.

Ein Wort zum deutschen Außenminister…

Die schöne bayerische Landrätin Pauli als Außenministerin – jetzt! Keine deutsche Politikerin gibt ein besseres Bild ab. Außerdem würde diese heimliche Domina den Großen dieser Welt die gebotene Angst einjagen. Bush, Putin und Achmadinedschad würden vor ihr vorauseilend in die Knie gehen, ihr alles gewähren. Mit Pauli als AA-Chefin bräuchten wir auch keine Atombombe mehr – und könnten uns dabei an die 100 Milliarden Euro sparen.

Josef Joffe ist Herausgeber der Zeit. Fragen: mal/SB

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar