Politik : Was versteht man unter GuD-Kraftwerken?

ufo

Gas- und Dampfturbinenkraftwerke arbeiten effizient und belasten die Umwelt verhältnismäßig wenig. GuD-Kraftwerke nutzen nämlich die eingesetzte Energie bis zu 57,5 Prozent: aus 100 Prozent Gas wird im Kraftwerk 57 Prozent Strom. Moderne Steinkohlekraftwerke hingegen können die verfeuerte Kohle nur zu 43,5 Prozent in Strom verwandeln, Atomkraftwerke kommen nur auf 30 Prozent. Am effizientesten sind Kraft-Wärme-Anlagen, die einen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent erreichen. Bislang gibt es in Deutschland ein GuD-Kraftwerk in Karlsruhe, das den Anforderungen entspricht und somit von der Ökosteuer befreit ist. Die schwedische Vasa Energy plant seit bald eineinhalb Jahren ein GuD-Kraftwerk mit einer Leistung von 1200 Megawatt in Lubmin bei Greifswald zu bauen. Das Kraftwerk könnte mit dieser Leistung die Atomkraftwerke Krümmel und Brokdorf ersetzen. Die Schweden, denen 25,1 Prozent der Hamburgischen Electricitätswerke gehören, wollen über eine Milliarde Mark investieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar