Politik : Was war, muss bleiben

CDU-Politiker machen weiter

-

Unspektakulär gestaltet sich die Aufstellung der Europalisten bei CDU und CSU. Einen bundesweiten Spitzenkandidaten gibt es ohnehin nicht, es werden Landeslisten aufgestellt. Und die Aufstellung dieser Listen zieht sich noch bis Februar. Prominente Unionspolitiker drängen derzeit nicht auf diese Listen. Namhafte Neuzugänge seien bislang nicht bekannt, heißt es bei der CDU/CSU Gruppe im Straßburger Europaparlament.

Allein in Berlin geht das Gerücht um, Ex-Fraktionschef Frank Steffel wolle auf den Spitzenplatz der Berliner CDU, die bislang auch nur einen Europaabgeordneten stellt. In der Berliner CDU heißt es, man könne dazu nichts Näheres sagen. Ein Gerücht eben. Prominente Abgänge aus der Europa-Gruppe sind nicht zu erwarten. Die bisherige Spitze der Union in Europa wird bleiben: Sowohl Hans-Gert Pöttering, der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, als auch das EU-Konventsmitglied Elmar Brok wollen weitermachen. afk

0 Kommentare

Neuester Kommentar