Politik : Waschmaschinenwerk bleibt

-

Berlin - Die Fertigung im Waschmaschinenwerk der Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) in Spandau wird nun doch nicht geschlossen. Arbeitgeber und IG Metall einigten sich in der Nacht zum Mittwoch auf einen Abbau von 216 der 570 Arbeitsplätze. Die Beschäftigten müssen außerdem auf rund 20 Prozent ihres Einkommens verzichten und in einigen Bereichen 40 statt bislang 35 Stunden pro Woche arbeiten. Im Gegenzug werden die bestehenden Stellen bis Mitte 2010 gesichert. Ursprünglich hatte BSH die Produktion Anfang 2007 schließen wollen. Dagegen hatten die Beschäftigten seit Ende September gestreikt. Sie müssen der Einigung jetzt in einer Urabstimmung noch zustimmen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar