Politik : WASG kann in Berlin gegen PDS antreten

-

Berlin - Der Landeswahlausschuss hat am Donnerstag einstimmig beschlossen, dass die Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) als eigenständige Partei an der Abgeordnetenhauswahl in Berlin teilnehmen kann. Der Landesverband tritt damit in Konkurrenz zur Linkspartei/PDS – gegen den Willen des WASG-Bundesvorstands. Die Rücknahme der Beteiligungsanzeige für die Wahl durch den Bundesvorstand wurde vom Wahlausschuss nicht akzeptiert. Die Kandidatur der WASG sei durch mehrere Landesparteitage und eine Urabstimmung unter den Mitgliedern in Berlin legitimiert. za

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben