Politik : Weder Waffen, noch Gewalt, noch Rache

Die Kosovo-Befreiungsarmee (UCK) und die Nato haben sich in der Nacht zum Montag auf ein Abkommen über die Demilitarisierung der Rebellenorganisation verständigt. Das Dokument wurde vom Kommandeur der KFOR-Truppe im Kosovo, dem britischen General Michael Jackson, und dem politischen Führer der UCK, Hashim Thaci, in Pristina unterzeichnet.



In dem Abkommen akzeptiert die UCK

_einen Waffenstillstand, sich aus Konfliktzonen zurückzuziehen und sich wieder in die zivile Gesellschaft zu integrieren

_den Auftrag der Nato-geführten Friedenstruppe nicht zu behindern

_die Verantwortung der Nato-geführten Friedenstruppe für die Sicherheit aller Menschen im Kosovo.



Die UCK verpflichtet sich mit sofortiger Wirkung

_alle Kampfhandlungen einzustellen, einschließlich des Abgebens von Schüssen, der Verwendung von Sprengstoff, des Einsatzes von Minen, des Aufbaus von Barrikaden und Kontrollpunkten

_keine Zivilpersonen im Kosovo anzugreifen, gefangenzunehmen oder einzuschüchtern

_keine Vergeltungsmaßnahmen, Gegenangriffe oder einseitige Aktionen bei einem Verstoß gegen das Abkommen vorzunehmen

_Bewegungen "bewaffneter Gruppen" in angrenzende Staaten einzustellen.



Binnen vier Tagen nach Unterzeichnung

_wird die UCK alle militärischen Positionen, Schützengräben und Straßen-Kontrollpunkte aufgeben sowie Minenfelder und versteckte Bomben markieren.

_wird eine bilaterale Kommission aus Vertretern der UCK und der Nato-geführten Friedenstruppe zur Umsetzung des Abkommens gegründet.



Binnen sieben Tagen wird die UCK

_sichere Waffendepots einrichten, die von den Nato-Truppen überprüft werden

_Minenfelder und versteckte Bomben sowie ihre militärischen Positionen räumen.



Binnen 30 Tagen muß die UCK

_alle Mitglieder, die nicht örtlicher Herkunft sind, abgezogen haben

_alle verbotenen Waffen in den registrierten Depots abgegeben haben.



Binnen 90 Tagen

_hat die UCK den Prozeß der Demilitarisierung abgeschlossen

_dürfen ihre Mitglieder keine militärischen Uniformen und UCK-Abzeichen mehr tragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben