Update

Wegen Abschuss des russischen Su-24 : Wladimir Putin ordnet Sanktionen gegen Türkei an

Der Abschuss des russischen Kampfflugzeuges des Typs Suchoi Su-24 hat ein Nachspiel für die Türkei. Wladimir Putin verhängte am Samstag Wirtschaftssanktionen.

Due USA stützen die Version Russlands vom Abschuss des Kampfjets durch die Türkei.
Due USA stützen die Version Russlands vom Abschuss des Kampfjets durch die Türkei.Foto: dpa/EPA/Haberturk TV

Kremlchef Wladimir Putin hat mit weitreichenden Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei auf den Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs reagiert. Mit einem Ukas verbietet oder begrenzt der russische Präsident vorübergehend die Einfuhr bestimmter türkischer Waren, wie der Kreml am Samstagabend mitteilte. Zudem müssen türkische Unternehmen bestimmte, von der Regierung festgelegte Aktivitäten in der Russischen Föderation einstellen.

Russische Reiseanbieter dürfen überdies keinen Urlaub in der Türkei mehr anbieten. Fluggesellschaften müssen auf Charterflüge zwischen Russland und der Türkei verzichten.

Zuvor hatte der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan sein Bedauern über den Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch die türkische Luftwaffe geäußert. "Ich bin über den Zwischenfall wirklich betrübt", sagte Erdogan bei einem Besuch in der westtürkischen Provinz Balikesir. "Wir wünschten, es wäre nie passiert, aber es ist passiert. Ich hoffe, dass sich so etwas nicht wiederholt." (dpa/AFP)


» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben