Wegen Bildungsreform in Peru : Studentenproteste in Lima eskaliert

In Perus Hauptstadt Lima gingen am Donnerstag (Ortszeit) Studenten auf die Straße, um gegen eine Reformen zu protestieren, die ihrer Meinung nach die Ausbildung an den Universitäten verschlechtern. Die Situation eskalierte: Polizei und Studenten lieferten sich über mehrere Stunden gewaltsame Auseinandersetzungen.

Über mehrere Stunden lieferten sich am Donnerstag (Ortszeit) Polizei und Studenten in Perus Hauptstadt Lima gewaltsame Proteste.
Über mehrere Stunden lieferten sich am Donnerstag (Ortszeit) Polizei und Studenten in Perus Hauptstadt Lima gewaltsame Proteste.Foto: Reuters

In Perus Hauptstadt Lima sind Studentenproteste eskaliert und in heftige Auseinandersetzungen umgeschlagen. Demonstranten und Polizisten lieferten sich am Donnerstag stundenlange Straßenschlachten. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Protestierende warfen Steine und griffen Beamte mit Stangen und Latten an. Mehrere Personen sollen bei den Auseinandersetzungen verletzt worden sein. Auch aus anderen Städten Perus wurden Studentenproteste gemeldet.

Die Studenten waren zum Parlament marschiert, um gegen geplante Reformen zu protestieren, die ihrer Meinung nach die Ausbildung an peruanischen Universitäten verschlechtern. Medienberichten zufolge wollten Vertreter von Studenten und Regierung Gespräche aufnehmen. (Reuters)


» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben