Wegen "Gustav“ : Bush und Cheney sagen Parteitagsauftritt ab

"Gustav" wirbelt den Parteitag der Republikaner durcheinander: US-Präsident George W. Bush und Vizepräsident Dick Cheney haben ihren geplanten Auftritt wegen des Hurrikans abgesagt.

WashingtonBush und Cheney wollen nicht wie geplant zum Auftakt an diesem Montag zu den Delegierten in Minneapolis/St. Paul sprechen. Wie der TV-Sender CNN berichtete, werde es vermutlich weitere Änderungen des Programms geben. Es würde schlecht aussehen, wenn der Parteitag feiere, während Hunderttausende Menschen vor einem Hurrikan flüchten müssten.

Kritiker werfen Bush und Cheney vor, sie hätten vor drei Jahren beim Wirbelsturm "Katrina" viel zu spät gehandelt. Damals waren in New Orleans 1800 Menschen ums Leben gekommen. Der republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain und seine Vize- Kandidatin Sarah Palin wollten noch am Sonntag in die Krisenregion reisen. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar