Politik : Weil uns die Umwelt teuer ist (Kommentar)

bul

Die Franzosen haben es schwer: erst die Öl-Pest und dann die Orkane. Gestern wurde eine erste Schadensbilanz vorgelegt. Aus der geht hervor, wie verheerend sich die Kombination aus Pest und Sturm auswirkt. Auch in Deutschland gab es gestern einen Sturm, einen Sturm der Entrüstung, ausgelöst von der "Benzin-Wut" über die "Wut-Steuer", wie eine Zeitung schrieb, die sich mit Stimmungen bestens auskennt. Die Deutschen müssen nämlich seit Neujahr bis zu zwei Mark für den Liter Benzin bezahlen, was zum geringeren Teil auf die zweite Stufe der Ökosteuer zurückgeht und zum größeren auf die steigenden Erdölpreise. Und was haben der französische und der deutsche Sturm miteinander zu tun? Nun, die Katastrophe drüben rührt daher, dass beim Transport von Erdöl zu wenig Geld für die Sicherheit ausgegeben wird. Und daher, dass die Erwärmung der Erdatmosphäre Stürme häufiger und heftiger macht. Benzin muss infolgedessen teurer werden. Weil die Sicherheit bei den Öl-Tankern Geld kostet und damit nicht mehr soviel Benzin verbraucht wird, das bekanntlich in hohem Maße zur Erwärmung der Atmosphäre beiträgt. Aus genau diesem Grund gibt es in Deutschland eine Ökosteuer. Sie ist ein kleiner Beitrag zu einer sichereren Umwelt. Wer über die großen Schäden in Frankreich bestürzt ist, sollte sich über die kleinen Schäden im eigenen Portemonnaie also nicht allzu sehr aufregen. Das macht die rot-grüne Regierung schon richtig.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben