Politik : WEINE DES MONATS

Peter Scheib

NEUSEELAND

Ein üppiger Sauvignon blanc vom anderen Ende der Welt

Die Palliser Estate Winery sitzt in Martinborough an der Südspitze der Nordinsel Neuseelands. Der Sauvignon wächst dort unter perfekten Bedingen, optimal der Sonne zugeneigt und durch ein Geflecht von Wasserfällen bewässert. In den letzten Jahren hat der Betrieb eine Fülle von Auszeichnungen errungen und liegt inzwischen fraglos auf dem Niveau des berühmten „Cloudy Bay“. Der 2002 Palliser Estate Sauvignon blanc ist ein üppiger, leicht zugänglicher Wein mit verschwenderischen Fruchtnoten, elegant mit prägnanter, ausgewogener Säure. Die Flasche kostet 14,95 Euro im Wein- und Spirituosen-Center in der Brunowstr.17 in Tegel und bei Mario Landsmann , Martin-Luther-Str.34 in Schöneberg.

MOSEL

Ein deutscher Weißburgunder ungewohnter Herkunft

Weißburgunder an der Mosel? Ungewohnt, aber naheliegend. Denn er findet vor allem auf den Schieferböden der Mittelmosel exzellente Bedingungen, gerät schlanker und filigraner als in Baden oder der Pfalz. Der 2003er Weißburgunder von Heinz Schmitt aus Leiwen/Mittelmosel wirkt deshalb elegant und lebhaft. Drei Monate in zuvor schon zweimal belegten Barriquefässern haben ihm eine sehr dezente Holznote, einen komplexen Hauch von Kokos und Vanille, mitgegeben, der Frucht und Mineralität nicht beeinträchtigt. Heinz Schmitts Weine sind trotz seines zunehmenden Erfolgspreislich am Boden geblieben. Beweis: Die Flasche Weißburgunder kostet 6,80 Euro (ab sechs Flaschen 6,50) bei Mövenpick-Weinland in der Forckenbeckstraße 9-13 in Wilmersdorf und der Leipziger Straße 60 in Mitte.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben