Politik : Weißer Farmer in Simbabwe ermordet

NAME

Harare (dpa). In Simbabwe ist am Sonntag ein weißer Farmer vor den Augen seiner Familie von Dieben erschossen worden. Die Räuber flüchteten. Sein Anwesen sollte nach einer offiziellen Liste der Regierung von Präsident Robert Mugabe einem hochrangigen Beamten im Landwirtschaftsministerium überlassen werden. Insgesamt 5000 Farmen, die jetzt Weißen gehören, sollen an etwa 300 000 Schwarze verteilt werden.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben