Weißes Haus : Bush lädt Obama und seine Vorgänger zum Essen ein

Zum Abschied zeigt sich der große Polarisierer George W. Bush immer versöhnlicher. Nun hat er seinen Nachfolger Barack Obama zu einem Essen im Weißen Haus gebeten. Die Runde wird recht illuster - eine Reihe ehemaliger US-Präsidenten wird dabei sein.

WashingtonUS-Präsident George W. Bush hat seinen Nachfolger Barack Obama sowie seine Vorgänger Bill Clinton, George Bush senior und Jimmy Carter zu einem Treffen ins Weiße Haus eingeladen. Wie Bushs Sprecherin Dana Perino am Mittwoch mitteilte, soll dort am 7. Januar ein gemeinsames Mittagessen stattfinden. Der Demokrat Obama tritt die Nachfolge des Republikaners Bush am 20. Januar an.

Bush zeigte sich unterdessen beeindruckt von dem von Obama zusammengestellten Sicherheitsteam. Ihm gehören Mitglieder an, die bereits unter Bush dienten. In einem Interview mit dem Fernsehsender Fox News äußerte sich Bush unter anderem lobend über seinen Parteifreund, den bisherigen und künftigen Verteidigungsminister Robert Gates. "Ich kenne ihn gut, ich vertraue ihm, ich bewundere ihn", sagte Bush.

Auch für den von Barack Obama zum Nationalen Sicherheitsberater benannten früheren Kommandeur der Marines und Oberkommandierenden der Nato, General a. D. James Jones, fand Bush lobende Worte. Er kenne Jones, der seit November 2007 als sein Nahost-Sondergesandter tätig ist, seit acht Jahren. Er sei "ein sehr fähiger Patriot". (mhz/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar