• Weitere Festnahmen nach Sprengstofffund bei Neonazis Polizei: Bisher kein Zusammenhang mit der Kofferbombe von Dresden

Politik : Weitere Festnahmen nach Sprengstofffund bei Neonazis Polizei: Bisher kein Zusammenhang mit der Kofferbombe von Dresden

-

Berlin (fan). Die Polizei hat nach dem Fund von 1,7 Kilo TNT bei Neonazis in Bayern weitere Personen festgenommen. Außerdem seien bei der Durchsuchung von Gebäuden und Wohnungen wieder Waffen gefunden worden, hieß es am Donnerstag bei der Münchner Polizei. Zudem prüft offenbar Generalbundesanwalt Kay Nehm, ob er die Ermittlungen an sich zieht. Die Bundesanwaltschaft entsandte einen Beamten nach Bayern, der sich über den Stand der Ermittlungen informieren soll. Bayerns Innenminister Günther Beckstein sprach von einer „neuen Dimension des Rechtsextremismus“. Die Münchner Polizei hatte, wie berichtet, am Dienstag drei Mitglieder des „Aktionsbüros Süd“ festgenommen. Ein weiterer Neonazi befand sich bereits wegen einer schweren Schlägerei in Untersuchungshaft. Die Sicherheitsbehörden sehen jedoch bislang offenbar keine Verbindung zwischen dem jüngsten Fund von Sprengstoff bei Neonazis in Bayern und der Kofferbombe von Dresden. „Wir können nach der derzeitigen Spurenlage keinen Zusammenhang erkennen“, sagte am Donnerstag der Sprecher des Landeskriminalamts Sachsen, Lothar Hofner, dem Tagesspiegel. Allerdings müssten noch aufwändige Analysen des in Bayern gefundenen TNT abgewartet werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben