Politik : Weiterer Vertrauter von Milosevic erschossen

In Jugoslawien ist erneut ein Vertrauter von Staatspräsident Slobodan Milosevic einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Der Direktor der staatlichen jugoslawischen Fluggesellschaft JAT, Zivorad Petrovic, wurde am Dienstagabend vor seinem Haus in Belgrad von unbekannten Tätern erschossen, als er mit seinem Hund spazieren gehen wollte. Die Polizei bezeichnete den Mord als "terroristischen Akt".

Der private Fernsehsender "Studio B" berichtete, dass mehrere Zeugen zwei Attentäter zu Fuß fliehen sahen. Die groß angelegte Fahndung brachte bis zum Mittwochnachmittag jedoch keinerlei Erfolg. Auch die Hintergründe der Tat blieben im Dunkeln. Damit wurden in diesem Jahr bereits drei Vertraute des jugoslawischen Präsidenten ermordet. Aus Furcht vor einem Mordanschlag wird Milosevic selbst strengstens bewacht. Der Direktor der staatlichen Fluggesellschaft war ein enger Vertrauter von Milosevic und dessen Ehefrau Mira Markovic. Er stammte aus Pozarevac, dem Geburtsort des jugoslawischen Präsidenten.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben