Politik : Weitersenden!

Der letzte Befehl von Saddams Informationsminister Sahhaf

-

Ein ehemaliger Mitarbeiter des verschwundenen irakischen Informationsministers Mohammed al Sahhaf hat erstmals den Moment geschildert, als der PropagandaChef einsehen musste, dass die Amerikaner den Krieg gewonnen hatten. Sogar der Sturz der Saddam-Statue im Zentrum von Bagdad am 9. April habe Sahhaf noch nicht zum Aufgeben bewegen können, sagte Raibah Hassan (35), der Manager des Rundfunkstudios Hikmat, dem „Sunday Telegraph“. Aber als der Kampflärm am frühen Morgen des 10. April auch in der Nähe des Studios deutlich zu hören gewesen sei, habe sich „Comical Ali“ – wie er von amerikanischen und britischen Medien genannt wurde – doch der Realität stellen müssen. „Sahhaf hat langsam sein schwarzes Barett abgenommen und die Schulterstücke seiner Uniformjacke zusammengefaltet, um seinen Rang zu verbergen, und dann hat er nach einem weißroten Schal gegriffen“, berichtete Hassan. „Den hat er um seinen Kopf gebunden und uns dabei angewiesen, bis drei Uhr morgens weiter zu senden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar