Politik : Weizsäckers Rede zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde 1990

Am 29. Juni 1990 sprach sich Richard von Weizs&aum

Am 29. Juni 1990 sprach sich Richard von Weizsäcker bei der Verleihung der Ehrenbürgerwürde nachdrücklich für Berlin als neue Hauptstadt aus. Auszüge aus der Rede

"(...) Zu den Zierden Deutschlands gehören seine Städte. Unter ihnen ist Berlin weder die älteste noch die schönste. Unerreicht aber ist ihre Lebendigkeit. Stets hat es die Chancen zu materieller und geistiger Blüte ebenso entschlossen genutzt, wie es seine Vitalität gerade in Zeiten schwerster Belastung bewiesen hat. Die Stadtgeschichte ist von Weltoffenheit, Toleranz und Liberalität geprägt. (...) Auch im Zuge der werdenden Einheit wird es beim Föderalismus bleiben. Gerade darin werden sich Sachsen und Rheinländer, Bayern und Brandenburger und alle die anderen Deutschen auf Anhieb einig sein. Wer meint, nur mit dem kleinen Bonn lebe der Föderalismus fort, während ihm von der Metropole Berlin Gefahr drohe, enthüllt sich als ein Föderalist von höchst dürftigem Selbstbewusstsein.

Seine Argumente wären furchtsam und auch historisch ebenso falsch wie die Behauptung, Berlin sei auf Grund geschichtlicher Erfahrung gleichbedeutend mit Macht, Übermacht, Machtmissbrauch. Zwar ist es gewiss wahr, dass sich bei uns und in Europa mit dem Namen Berlin nicht nur gute Erinnerungen verbinden. Daraus sind Vorbehalte erwachsen, mit denen wir uns ernsthaft auseinander setzen müssen. Aber gerade wenn wir dies tun, erkennen wir, dass sie sich im Ernst nicht gegen Berlin richten dürfen, sondern gegen deutsche Machthaber, die überall ihr Unwesen treiben können.

Nach einer vierzigjährigen Trennung ist die werdende Einheit etwas historisch Großes und Neues, zu dem jeder das Seine zum Wohle des Ganzen beitragen soll. In Berlin haben wir, wie nirgends sonst, erfahren, was die Teilung bedeutet. In Berlin erkennen wir, wie nirgends sonst, was die Vereinigung von uns erfordert. Hier ist der Platz für die politisch verantwortliche Führung Deutschlands."

0 Kommentare

Neuester Kommentar