Weltfriedens-Index : Island ist das friedlichste Land der Welt

In London ist der Weltfriedens-Index veröffentlicht worden, der den Umgang im eigenen Land als auch das Verhalten zu anderen Staaten bemisst. Auf Platz Eins liegt Island, Deutschland auf Rang 14. Nicht besonders friedlich zeigten sich laut Index im vergangenen Jahr Russland und die USA.

LondonIsland, Dänemark und Norwegen sind einer Studie zufolge die friedlichsten Länder der Welt. Der Irak steht auf dem am Dienstag veröffentlichten Weltfriedens-Index GPI an letzter Stelle. "Die Welt scheint in diesem Jahr etwas friedlicher geworden zu sein", erklärte GPI-Gründer Steve Killelea. "Wir brauchen kleine Schritte von jedem Land, damit die Welt auf dem Weg des Friedens voranschreiten kann." Der im Jahr 2007 aus der Taufe gehobene Index vergleicht 140 Staaten. Kriterien sind sowohl die Friedlichkeit im Land selbst als auch das Verhalten gegenüber anderen Staaten.

Island liegt auf Platz eins, gefolgt von Dänemark und Norwegen. Angola (110. Platz), Indonesien (68.) und Indien (107.) haben sich im Vergleich zum Vorjahr am meisten verbessert. Die USA liegen auf dem 97. Rang, Russland sogar nur auf Platz 131. Deutschland belegt in der Rangliste den 14. Platz vor Frankreich (36.) und Großbritannien (49.). (nim/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben