Politik : Welthungerhilfe: Spendenrekord für das Hilfswerk. 30 Prozent mehr Geld eingenommen

Die Deutsche Welthungerhilfe hat im vergangenen Jahr das beste Spendenergebnis seit ihrer Gründung vor 40 Jahren erzielt. Es sei im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel auf 63,8 Millionen Mark gestiegen, sagte die Vorsitzende des Hilfswerks, Ingeborg Schäuble, am Dienstag in Berlin. Bei der Vorstellung des Jahresberichts 2000 führte sie den Anstieg auf die Hilfsbereitschaft nach der Flutkatastrophe in Mosambik und bei der Hungersnot am Horn von Afrika zurück.

50 von 72 im vergangenen Jahr registrierten Naturkatastrophen seien auf extreme Wetterereignisse zurückzuführen, so die Vorsitzende. Von den Folgen seien vor allem Arme betroffen, da sie sich weniger davor schützen könnten. Etwa fünf Prozent der Weltbevölkerung hätten bereits ihre Heimat durch klimabedingte Katastrophen verloren.

Millionen für Bosnien und Montenegro

Die Bundesregierung will den Wiederaufbau und den Reformprozess in Ländern Südosteuropas weiter unterstützen. Bosnien-Herzegowina erhalte 31,7 Millionen Mark und Montenegro 15,3 Millionen Mark an Entwicklungshilfe, teilte das Bundesentwicklungsministerium am Dienstag in Berlin mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar