Politik : Wer den Präsidenten wählt

-

Die Bundesversammlung, die am 23. Mai den neuen Bundespräsidenten wählt, hat 1206 Mitglieder: die 603 Bundestagsabgeordneten und ebenso viele Mitglieder, die von den Landtagen nach Bevölkerungszahl bestimmt werden. Nach vorläufigen Berechnungen kommt die Union auf 540 Mitglieder, die SPD auf 462. Die Grünen stellen 90 Mitglieder, die FDP kommt auf 80, die PDS hat 30, derzeit sind es vier Sonstige. Drei Wahlgänge sind möglich: Bekommt ein Kandidat in zwei Wahlgängen nicht die Mehrheit der Bundesversammlung, reichen im dritten Wahlgang die meisten Stimmen, um Bundespräsident zu sein. Tsp

GroKo, Jamaika oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar