Wer ist Julia Timoschenko? : Die berühmteste Gefangene der Ukraine

Es vergeht kein Gipfeltreffen zwischen der Ukraine und der EU, auf dem nicht ihr Name fällt. Julia Timoschenko, Oppositionsführerin und ehemalige Regierungschefin, Gefangene.

von

Julia Timoschenko sitzt seit August 2011 hinter Gittern. Zwei Monate später wurde Timoschenko von einem Gericht in Kiew zu sieben Jahren Haft wegen Amtsmissbrauchs verurteilt. Als Regierungschefin hatte sie einen neuen Vertrag über Gaslieferungen aus Russland unterzeichnet, der aus Sicht der neuen Machthaber um Staatspräsident Viktor Janukowitsch für das Land unvorteilhaft war. Timoschenko und Janukowitsch waren in der Orangenen Revolution 2004 erbitterte Widersacher gewesen – der Sieg der Demonstranten um Timoschenko und ihren Mitstreiter Viktor Juschtschenko kostete Janukowitsch damals die Macht: Dessen umstrittener Erfolg bei der Präsidentenwahl war der Grund für die Großdemonstrationen. Tausende gingen aus Protest gegen Wahlfälschungen auf die Straße, und aus der Neuwahl ging Juschtschenko als Sieger hervor. Timoschenko, die als Chefin eines Energiekonzerns in den 90er Jahren ein Vermögen verdient hatte, wurde wenig später Regierungschefin. Doch sie und Juschtschenko verspielten das Vertrauen vieler Wähler durch erbitterte Machtkämpfe. Die Präsidentenwahl 2010 gewann daher ihr alter Gegner Janukowitsch. Bis heute spaltet das Vorgehen der ukrainischen Justiz gegen sie das Land in zwei Lager.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben