Politik : „Werde mich nicht vom Acker machen“ Zitate zur Wahl

-

„Ich habe in den letzten Wochen meinen Kopf für viel Mist hingehalten, den ich nicht verursacht habe. Deshalb sehe ich nicht ein, warum ich ihn jetzt einziehen sollte. Ich werde mich nicht vom Acker machen." (SPDSpitzenkandidat Heiko Maas auf die Frage, ob er weitermacht)

* * *

„Die SPD hat dramatisch verloren. Die zweistelligen Verluste sind eine schallende Ohrfeige. Das Ergebnis zeigt: Mit der CDU geht es aufwärts. Sorge macht mir, dass radikale Parteien und Splitterparteien so viel Zulauf hatten. Das müssen wir in Nordrhein-Westfalen verhindern." (Jürgen Rüttgers, CDU-Vorsitzender in Nordrhein-Westfalen)

* * *

„Wir haben zum ersten Mal in Westdeutschland wieder eine Offensive der Rechtsradikalen erlebt.“ (Angelika Beer, Bundesvorsitzende der Grünen)

* * *

„Die Saar-SPD hat sich nicht völlig gegen den Bundestrend stemmen können. Außerdem haben die letzten Vorstöße von Oskar Lafontaine die Leute eher verunsichert. Dadurch ist der Eindruck entstanden, man würde in ein Haus einziehen, das andere später wieder abreißen wollen.“ (Reinhard Klimmt, SPD, Ex-Bundesverkehrsminister)

* * *

„Das Wahlergebnis zeigt: Ein mutiger Ministerpräsident der seinen Wählern reinen Wein einschenkt, hat die Chance zu gewinnen. Ich bin sehr froh.“ (Angela Merkel, CDU-Chefin)

* * *

„Der Landtag wird bunter. Die Landesregierung wird sich etwas wärmer anziehen müssen." (Markus Tressel, Landesgeschäftsführer der Grünen im Saarland)

* * *

„Von 1990 bis 2002 hatten wir ein erfolgreiches Wählerabschreckungsprogramm. Damit haben wir aufgehört. Das ist jetzt die vierte Wahl in Folge, die die FDP gewonnen hat. Wir haben unser Ergebnis verdoppelt und haben allen Grund, zufrieden zu sein.“ (Christoph Hartmann, saarländischer FDP-Chef)

* * *

„Das war ein Volksentscheid für Peter Müller und ein Volksentscheid gegen Gerhard Schröder. Das Ergebnis ist ein Debakel für die SPD und ihre gesamte Politik.“ (Markus Söder, CSU-Generalsekretär)

* * *

„Ich freue mich, dass das die achte Wahl in Folge ist, bei der wir deutlich zugelegt haben.“ (Steffi Lemke, Bundesgeschäftsführerin der Grünen)

0 Kommentare

Neuester Kommentar