Politik : Westerwelle will Döring zur Rede stellen Nach Kritik des Vize am FDP-Chef

-

(dpa). Kurz vor ihrem traditionellen Dreikönigstreffen in Stuttgart müht sich die FDP um Geschlossenheit. Die seit Monaten schwelende Kritik an Parteichef Guido Westerwelle wurde abermals vom stellvertretenden Vorsitzenden Walter Döring formuliert, der vom Parteichef mehr Ruhe und Gelassenheit verlangte. Westerwelles vor einigen Wochen vorgestelltes Strategiepapier „Für eine freie und faire Gesellschaft“ bezeichnete Döring lediglich als „Diskussionsbeitrag“. Westerwelle reagierte in der „Bild“Zeitung auf Dörings Äußerungen mit den Worten: „Wir haben wohl unterschiedliche Temperamente. Wenn ich in das Alter von unserem Walter komme, werde ich vielleicht auch ruhiger.“ Er werde mit Döring über dessen Kritik am Rande des Dreikönigstreffens reden, kündigte Westerwelle an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben