Westjordanland : Notstandsregierung tagt erstmals

Die Fatah-Regierung im Westjordanland unter Salam Fajad ist zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen.

Fajad
Der neu ernannte Regierungschef Salam Fajad (links). -Foto: dpa

RamallahDie palästinensische Notstandsregierung ist unter ihrem Chef Salam Fajad erstmals in Ramallah im Westjordanland zusammengekommen. "Wir werden daran arbeiten, die Sicherheit wiederherzustellen und die Einheit zwischen dem Gazastreifen und dem Westjordanland wieder zu stärken", sagte Informationsminister Rijad el Malki. Die neue Regierung will trotz des erbitterten Protests der radikal-islamischen Hamas den Gazastreifen und das Westjordanland weiter als Einheit behandeln.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte die von der Hamas und seiner eigenen gemäßigten Fatah-Organisation gebildete Einheitsregierung aufgelöst und am Sonntag eine Notstandsregierung vereidigt. Im Verlauf des Wochenendes griff der Bruderkrieg zwischen den Radikalislamisten und der Fatah auch auf das Fatah-dominierte Westjordanland über. Die Hamas gehört der neuen Regierung nicht mehr an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben