Westjordanland : Rice trifft Abbas

US-Außenministerin Condoleezza Rice ist heute in Ramallah mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammengetroffen. In dem Gespräch ging es vor allem über eine von den USA geplante internationale Nahost-Konferenz.

RamallahIn dem Gespräch ging es vor allem um die von den USA geplante internationale Konferenz zur Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts. Zuvor hatte die US- Außenministerin mit dem amtierenden palästinensischen Ministerpräsidenten Salam Fajad gesprochen. Bereits am Vortag hatte sie mit der israelischen Führung konferiert. Nach ihrem Besuch in Ramallah will sie in Jerusalem erneut mit Ministerpräsident Ehud Olmert zusammenkommen.

Rice traf die palästinensische Führung einen Tag, nachdem das israelische Sicherheitskabinett den von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gazastreifen zum "feindlichen Gebiet" erklärt und eine Kürzung der Strom- und Treibstofflieferungen beschlossen hatte. Abbas hatte diesen Schritt als "kollektive Bestrafung" der Zivilbevölkerung des Gazastreifens kritisiert. Auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte die israelische Regierung zur Rücknahme dieser Maßnahme aufgefordert. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar