• Wiesenthal-Zentrum nennt den 86-Jährigen "schlimmsten noch lebenden Kriegsverbrecher des Zweiten Weltkriegs"

Politik : Wiesenthal-Zentrum nennt den 86-Jährigen "schlimmsten noch lebenden Kriegsverbrecher des Zweiten Weltkriegs"

Ein ehemaliger KZ-Offizier, der an der Ermordung von 30 000 Menschen beteiligt gewesen sein soll, hält sich nach Informationen des Simon-Wiesenthal-Zentrums in Großbritannien auf. Die Zeitung "The Guardian" berichtete, das Wiesenthal-Zentrum habe die britischen Justizbehörden aufgefordert, den 86-jährigen Konrad Kalejs entweder anzuklagen oder abzuschieben. Efraim Zuroff, einer der Ermittler des Zentrums, bezeichnete Kalejs als einen der schlimmsten noch lebenden Kriegsverbrecher des Zweiten Weltkriegs. Der gebürtige Lette war demnach einer der höchsten Offiziere einer lettischen Polizei-Einheit, die nach der Besetzung des Landes mit den Nazis kollaborierte. Unter anderem habe er die Wächter des Konzentrationslagers Salaspils bei Riga befehligt. Nach dem Kriege sei er zunächst nach Australien, dann in die USA und später nach Kanada übergesiedelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben